Deutscher Kinderschutzbund · Kreisverband Kempten e.V. · Salzstraße 41 · 87435 Kempten · T 0831 14 322

Presse & News: 2017

Weihnachtsbaumverkauf der Rotarier zugunsten des Kinderschutzbundes Kempten e.V.

Auch heuer hat der Rotary-Club Kempten Christbäume für einen guten Zweck verkauft. Mitglieder des Serviceclubs hatten, unterstützt vom staatlichen Forstamt, die Bäume im Kemptener Wald geschlage, und im Stifts-Biergarten zum Verkauf angeboten. Dort verpackten die Rotarier um Präsidentin Claudia Hoffmann und Past-Präsident Bruno Fischle die Bäume fachgerecht. In diesem Jahr kommt der Erlös dem Kinderschutgzbund Kempten zugute.




Kinderschutzbund Kempten e.V. bereit für die Zukunft

Der Kinderschutzbund Kempten blickt auf ein ereignisreiches, spannendes Jahr zurück und freut sich nach den Neuwahlen auf die vor ihm liegenden Herausforderungen.


Es war ein besonderes Jahr – 40 Jahre Kinderschutzbund Kempten e.V.!
In ihrem Bericht auf der Mitgliederversammlung am 12.12.2017, ließ die Vorsitzende Cathrin Haller das vergangene Jahr Revue passieren. Gewürdigt wurde dieses Jubiläum im Rahmen einer Festveranstaltung mit Fachvortrag. Alle ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter leisteten in diesem Jahr enormen Einsatz um die hochwertige Arbeit in den Projekten und die Jubiläumsaktivitäten zu bewältigen. Dem Vorstand bereitet nach wie vor die Raumsuche große Sorgen. Intern wurde die alten Strukturen überdacht und die organisatorische Arbeit in einem längeren Prozess neu strukturiert. Mit allen seinen Angeboten ist der Kinderschutzbund eine  feste Größe im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe.
Laut Schatzmeister Herrn Rudolf Haginger und den Kassenprüfern Cornelia Roth und Hanspeter Rümmele haushaltete der KSB sehr solide um umsichtig. Der Bericht des Schatzmeisters ließ erkennen, dass es weiterhin eine wichtige Aufgabe sein wird, die Arbeit des Vereins finanziell gut abzusichern.
Auf dieser Mitgliederversammlung wurde der Vorstand neu gewählt. Bereits im Vorfeld stellte sich heraus, dass sich die Zahl der Vorstandsmitglieder deutlich verringern wird. Ein kleinerer Vorstand ist schnell handlungs- und entscheidungsfähig, wird aber zukünftig einige Aufgaben an hauptamtliche Mitarbeiter übertragen.
Carlos Gil vom Kemptener Kreis für Systemik (www.kks-beratungen.de) als externer Stratege entwickelte nach vielen Gesprächen und Analysen in vielen Stunden gemeinsam mit allen Beteiligten eine tragfähige Struktur, die Platz für Anpassung an und Neuentwicklung in der Zukunft läßt. Er wird auch weiterhin als Berater für die Mitarbeiter da sein.
Cathrin Haller als erste Vorsitzende stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl. Sie erinnerte daran, was sie in ihrer aktiven Zeit im Kinderschutzbund Kempten, davon 9 Jahre als erste Vorsitzende, alles bewegt hat:
Es wurden 5 neue Projekte ins Leben gerufen, sie vertrat den Kinderschutzbund in Bereich der Jugendhilfe in Kommissionen und Ausschüssen und hielt Kontakt zu Sponsoren und Spendern, zum Landes- und Bundesverband. Dr. Ulrike Müller, als stellvertretende Vorsitzende, unterstützte sie dabei in hohem Maße. Auch sie nimmt Abschied, ebenso wie einige weitere Vorstandsmitglieder.
Der neue Vorstand, gewählt für die nächsten 3 Jahre, setzt sich wie folgt zusammen:
Bis zur Wahl wurde kein Kandidat für den Posten des ersten Vorsitzenden gefunden. So führen Melanie Korthaus und Rudolf Haginger (auch Schatzmeister) die Geschäfte des KSB Kempten gemeinsam, mit Conny Roth als Schriftführerin, Kathleen Fischer, Kerstin Huneke, und Dr. Volker Schmidt. Als Kassenprüfer wurden Kathrin Christophorides und Cora Schäfer gewählt.
Die scheidenden Vorstandsmitglieder wurden von Melanie Korthaus mit einem kleinen Geschenk zur Erinnerung an die gemeinsame Zeit verabschiedet.
Die Arbeit im Kinderschutzbund Kempten wird auch zukünftig zum Besten der Kinder und Familien weitergeführt. „MIKI-dein Sprungbrett“ – unser Schulkinderprojekt – ist voll belegt; die offene Kinderbetreuung erfreut sich großer Beliebtheit, da eine spontane Betreuung möglich ist, die Babysittervermittlung, der Offenere Babytreff, die Schreisprechstunde, die Familienpaten und die Elternkurse sind seit vielen Jahren gut etablierte Angebote und gehören mit zum Repertoire in der Präventionsarbeit des Kinderschutzbundes Kempten e.V. und werden von qualifizierten, gut geschulten Kräften geleitet.
Der Kinderschutzbund Kempten e.V. wird auch in Zukunft seine qualitativ hochwertige Arbeit fortsetzen und Beratung, Entlastung und Prävention anbieten.




Nikolaus besucht kleine Patienten am Klinikum

Über den Besuch von St. Nikolaus freuten sich in der Kinderklinik am Klinikum Kempten auch der kleine Luca und sein Bruder Julian (im Arm von Mama Jennifer Hieble). Zur Freude der kleinen Patienten hat sich der Kinderschutzbund Kempten zur Tradition gemacht, den Heiligen zur Weihnachtszeit ans Klinikum zu entsenden.




Geburtstag – und der Kinderschutzbund Kempten e.V. wird beschenkt


Michael Varschen und der Kinderschutzbund Kempten e.V. feiern im Jahr 2017 runde Geburtstage. Sie sind eine schöne Gelegenheit zu feiern und zu schenken. Da Herr Varschen von der Projektarbeit des Kinderschutzbundes Kempten e.V. voll und ganz überzeugt ist, überreichte er an die Vorsitzende Frau Cathrin Haller einen Scheck in Höhe von 1.500,00 Euro – ein Baustein, der die Weiterführung der Projekte in der Zukunft sichert.




Geburtstagsüberraschung zum 40-jährigen Bestehen

Der Kinderschutzbund Kempten e.V. erhielt von therapy4U – Praxis für Physiotherapie und Training seit 1988 – anlässlich der 40-Jahr-Feier eine tolle Spende in Höhe von 300,00 Euro. Herr Bernsen von therapy4U überreichte den Scheck an die Vorsitzende Frau Cathrin Haller. Das Geld fließt direkt in die wertvolle Projektarbeit ein.




Ballon fliegt bis nach Österreich

Strahlend nahmen die drei Kinder, deren Ballone am weitesten flogen, gestern ihre Preise in Empfang. Im Sommer veranstaltete der Kinderschutzbund Kempten e.V. anläßlich seines 40. Geburtstags ein Sommerfest. In diesem Rahmen stiegen viele Ballone auf und gingen auf große Reise. Die Kinder waren sehr gespannt und alle hofften, dass ihr Ballon am weitesten fliegt.


Große Unterstützung für diese Veranstaltung erhielt der KSB Kempten e.V.  vom Unternehmernetzwerk Allgäu e.V. sowie dem Autohaus Seitz, als Sponsor der Ballonaktion.

Auf dem Bild sind die strahlenden Gewinner bei der Preisübergabe mit Stefanie Seitz (Autohaus Seitz) und Melanie Korthaus (Stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbundes Kempten e.V.) zu sehen.


Von links nach rechts:


Theo Dietrich mit seinem Papa, Melanie Korthaus, Maxi Dietrich (1. Preis: Familienausflug ins Legoland), Stefanie Seitz, Eli Kelborn (3. Preis: Familientag im Cambomare) und seine Eltern und Lukas Scherer (2. Preis: Ravensburger Spieleland) mit seiner Mama.




Frisch geschulte Babysitter im Kinderschutzbund Kempten e.V.

Im Kinderschutzbund in Kempten gibt es wieder frisch gebackene Babysitter. Sie haben sich an drei Abenden mit Pädagogik und Pflege, medizinischen Notfällen und der rechtlichen Verantwortung beschäftigt. Jetzt sind sie fit für ihren verantwortungsvollen Einsatz und warten mit Freude auf Kinder, die sie betreuen können. Anfragen bitte an KSB Kempten, 0831 14322 oder per email: info@kinderschutzbund-kempten.de




Hilfe für die "MiKi-Kinder"

Wie schön, dass es Menschen wie Herbert John gibt. Er feierte seinen Geburtstag mit vielen Gästen und wünschte sie keine Geschenke, sondern Geld für die MiKi-Kinder. In MiKi- dein Sprungbrett kommen 8 Grundschulkinder (6 – 10 Jahre) nach der Schule zum Mittagessen, zum Hausaufgabe machen und zur weiteren Förderung ihrer Fertigkeiten.
Das Projekt wurde ihm von der Schulleiterin der Fürstenschule, Frau Claudia Schlosser,  mit folgendem zusammenfassenden Satz empfohlen: „Die Erfolge der Kinder der Fürstenschule bestätigen, dass MiKi gerade im Hinblick auf die Bildungschancen von Kindern mit Migrationshintergrund sehr wertvolle Arbeit leistet und das Konzept genau auf diese Kinder passt.„ Herr John war überzeugt.
Das Projekt kann nicht durch staatliche Gelder finanziert werden, da der Gesetzgeber ein derartiges Angebot nicht vorsieht. Daher wünschen sich die Verantwortlichen des Kinderschutzbundes Kempten e.V. und die Projektleiterinnen, dass es immer genügend Spender gibt um MiKi – Dein Sprungbrett weiterführen zu können.




Sport- und Familientag in Kempten am 18.09.2017

Der Tag fing beim Aufbau mit Regen an, aber schließlich wurde es heller und trocken und es zeigte sich, dass es an diesem Tag viele Familien in die Stadt zog.
Die Helfer und Helferinnen am Stand des Kinderschutzbundes Kempten e.V. hatten alle Hände voll zu tun, auf die Arme der Kinder Feen, Blumen, Drachen usw. in glitzrigem Design zu zaubern. Diese Glitzertattoos sind auch nach ein paar Tagen noch eine schöne Erinnerung an diese Veranstaltung.
Wer wollte, konnte seine Geschicklichkeit am Holzspiel ausprobieren. Was so einfach aussieht, entpuppt sich doch als trickreich!


Das Fazit: allen hat es sehr gut gefallen!!




Town & Country Stiftung vergibt Spende an „MIKI – dein Sprungbrett“ des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Kempten e.V.

Kempten, 27.07.2017 – Herr Schrage, als Botschafter der Town & Country Stiftung, übergab eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an den Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Kempten e.V. Mit der Spende wird das Anliegen des Vereins unterstützt, die Chancengleichheit von benachteiligten Kindern durch eine intensive Förderung zu erhöhen.




Seit 40 Jahren engagiert für das Wohl der Kinder

Am Samstag, den 15. Juli 2017, herrschte im Park des Carl-von-Linde-Gymnasiums ein reges Treiben.
Der Grund: Der Kinderschutzbund Kempten e.V. feiert seinen 40. Geburtstag.
Kinder, Eltern, Großeltern und Mitarbeiter genossen diesen Nachmittag bei schönem Wetter, toller Musik, bester Verpflegung und einer Vielfalt an Spielen.
Ein Höhepunkt war die Ballonaktion.
Wir bedanken und bei allen Sponsoren, vor allem bei Netzwerk der Jungunternehmer Allgäu, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.


Ein weiterer Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist ein Fachvortrag am Freitag, dem 10. November 2017 um 18.00 Uhr zum Thema “Familie stärken”.
Hierzu sind heute schon alle Interessierten herzlich eingeladen.




Die Jugend der IG-Metall spendet an den Kinderschutzbund Kempten e.V.

Kommentar von Tobias Barth, Initiator des Popcornverkaufs




Innerwheel unterstützt die Arbeit des Kinderschutzbundes Kempten e.V.

Aus der Kuschelgrube beim KINDERSCHUTZBUND KEMPTEN E.V. haben Schatzmeisterin Ludwina Bayer und Präsidentin Chris Gross vom INNER WHEEL -CLUB KEMPTEN-OBERSTDORF einen Scheck über 4.000.—€ “gezaubert” und der Leiterin Frau Haller überreicht – erarbeitet von den 37 Club-Frauen beim Weihnachtsbasar und Flohmarkt. Frühes Einüben von Toleranz – Gemeinschaftsgefühl – Interesse an der Umwelt und vielfältige Bildungsangebote sind prägend für das ganze Leben! Werte, die auch vom IWC-Kempten-Oberstdorf hoch geschätzt und vom Kinderschutzbund Kempten e.V. mit viel Einsatz umgesetzt werden. Die Spende soll vor allem verwendet werden für MIKI – dein Sprungbrett (Schulkinder-Projekt) und die Offene Kinderbetreuung. International INNER WHEEL ist die weltweit größte Frauen-Service-Organisation mit zurzeit über 1oo.ooo Mitgliedern in 103 Ländern. Deutschland zählt momentan 225 Clubs mit über 8.5oo Mitgliedern. — Chris Gross Hermannstr.1 87435 Kempten